Walter Dury mit dem Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet

MdJMinisterpräsidentin Malu Dreyer verlieh dem 1. Vorsitzenden des Pfälzischen Verbandes für Soziale Rechtspflege e. V., Walter Dury, am Tag des Ehrenamts, dem 05. Dezember 2017, die höchste Auszeichnung des Landes, den Verdienstorden Rheinland-Pfalz.

Malu Dreyer würdigte bei einer Feierstunde in der Staatskanzlei Mainz die herausragenden ehrenamtlichen Leistungen von Walter Dury.

Sie hob hervor, er habe über Jahrzehnte im Land und darüber hinaus Akzente für eine moderne Resozialisierung und Straffälligenhilfe gesetzt. Dury, von 1995 bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2009 Präsident des Pfälzischen Oberlandesgerichts Zweibrücken und Richter am Verfassungsgerichtshof des Landes, habe sich parallel dazu seit 1994 als erster Vorsitzender der Pfälzischen Straffälligenhilfe, später des Pfälzischen Verbands für Soziale Rechtspflege, in hohem Maße engagiert. Die ehrenamtlich geleitete Organisation betreue zahlreiche Projekte und Einrichtungen, die der Eingliederung und Resozialisierung straffällig gewordener Menschen und der Verhinderung von Kriminalität dienen. Walter Dury habe den Verein nahezu 25 Jahre entscheidend geprägt und inhaltliche und strukturelle Akzente gesetzt.

Darüber hinaus engagiere sich Dury seit langem im Bereich des Sports und hier vor allem im Sportrecht. Er sei Mitbegründer und langjähriges Beiratsmitglied der „Deutschen Vereinigung für Sportrecht e. V.“. Seit 2008 sei er zudem Richter am Deutschen Sportschiedsgericht in Köln. Auch kommunalpolitisch habe sich Dury engagiert, etwa als Mitglied im Rat der Stadt Zweibrücken von 1980 bis 1992.

KONTAKT

Sie haben Fragen zum PVSR?

Ihre Ansprechpartnerin:

Frau Ute Kühn

Telefon: 06332/450862
Fax: 06332/49061
E-Mail:  Ute.Kuehn@pvsr.de

PVSR © 2018. Alle Rechte vorbehalten